Europa als globale Chance – in Reilingen!

EUROPÄISCHE UNION – DISKUSSIONSVERANSTALTUNG MIT DEM ABGEORDNETEN DANIEL CASPARY UND DER KANDIDATIN AGNÈS THUAULT-PFAHLER / REGER AUSTAUSCH MIT BÜRGERN

Der CDU-Ortsverband lud gemeinsam mit der Frauen Union Rhein-Neckar die Bürger der Verwaltungsgemeinschaft zur Infoveranstaltung „Europa – eine globale Chance“ ein. Die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, Anette Schweiger, eröffnete mit der Vorsitzenden der Frauen Union Rhein Neckar, Annette Dietl-Faude, den Abend und begrüßte die Gäste, unter ihnen Bürgermeister Weisbrod.

Dipl. Wirtschafts-Ingenieur Bastian Hoffmann vom „European Institue for Energy Research“ in Karlsruhe hielt den Eröffnungsvortrag zum Thema Energiewende in Deutschland und Frankreich. Er stellte die aktuellen Umsetzungen auf dem Weg zu den Zielen bis 2020 aus dem Klima- und Energiegesetzpaket der EU vor. Frankreich fokussiere aktuell die Reduzierung der CO2-Emissionen aus der Wärmeerzeugung, während Deutschland die CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung forciere. Dies rühre aus den unterschiedlichen Strukturen in beiden Ländern her. Auch wenn die Ziele fast erreicht wären, so seien für die Ziele 2050 noch große Herausforderungen auf europäischer wie nationaler Ebene zu meistern. Eine interessierte und kontroverse Diskussion von Kohleausstieg über Baumbestand bis Wasserstoff als Energiequelle zeigt: Das Thema bewegt die Region und die Menschen!

Bevor nun Daniel Caspary, MdEP, gemeinsam mit Agnès Thuault-Pfahler, Gemeinderäting in Reilingen und Kandidatin für zur Europawahl, das Wort ergreifen konnten, bat Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod Herrn Caspary um Eintragung in das goldene Buch des Ortes. Diesem Wunsch kam der regionsverbundene Caspary gerne nach!

Europa im goldenen Buch von Reilingen – Daniel Caspary trägt sich ein, Bastian Hoffmann, Bürgermeister Stefan Weisbrod, Agnès Thuault-Pfahler, Anette Schweiger, Annette Dietl-Faude und Ute Hoffmann stehen dazu! (v.l.n.r.)

Annette Dietl-Faude leitete anschließend auf die beiden Kandidaten zur Europawahl über, den Europaabgeordneten Daniel Caspary und Agnès Thuault-Pfahler, Gemeinderätin in Reilingen und Kandidatin für zur Europawahl.

Freiheit der Menschen schützen

Agnès Thuault-Pfahler erzählte, wie die Europäische Union ihre grenzüberschreitende deutsch-französische Familie ermöglicht habe. Sie betonte die Freiheit, die Möglichkeiten, die sich dem Einzelnen bieten, vom Urlaub bis zur freien Wahl des Arbeitsplatzes und rief dazu auf, diese auszubauen.
Daniel Caspary stellte heraus, dass die Europäische Union mittlerweile 70 Jahre Frieden und Stabilität auf dem Kontinent ermöglicht habe. Und dass Konflikte im Parlament demokratisch zwischen den Mitgliedsstaaten ausgetragen und gelöst würden. Natürlich mit Kompromissen. Er verfolge aber immer die klare Linie der CDU und suche die beste Lösung für die Bürger.
So sehe er keine Verbesserungen für die Umwelt durch neue Steuern und eine einhergehende Lenkung der Bürger, beispielsweise vom Diesel zum Benziner, sondern sieht in der Ausweitung des Emissionshandels bessere Möglichkeiten notwendiger strukturellen Veränderungen. Ein starkes Deutschland müsse Vorbild in Europa sein. „Nicht nur wissen, was die anderen alles machen sollen, sondern mit guten und nachhaltigen Ideen vorangehen, die dann von anderen Ländern der EU übernommen werden“, betonte Caspary.

Natürlich kam der Brexit zur Sprache und Daniel Caspary erläuterte den interessierten Anwesenden, wie wichtig der Verbleib von Großbritannien in der EU sei. Auch sei es wichtig, den Menschen dort weiterhin die Hand zu reichen und ihnen nicht die Tür zuzusperren. Das sollte für alle Völker in der EU gelten. Die EU müsse in der Not für ihre Menschen da sein – und man solle immer bedenken, vielleicht brauche auch Deutschland einmal diese Hand.

In einem regen Austausch beteiligten sich die Bürger an der Veranstaltung und diskutierten noch lange mit den beiden Kandidaten der CDU zur Europawahl.